2021

2021

Regionale Partnerschaft

Die Zusammenarbeit mit regionalen Partnern ist uns wichtig!

In einem Artikel der westniederlausitzer Wasserzeitung vom Juli 2021 bekommen sie einen kleinen Einblick,

wer wir sind und an welchen Projekten wir uns außerhalb unseres Tagesgeschäfts beteiligen.

Hier klicken um zu lesen. (Seite 4)

Vielen Dank an den westniederlausitzer WAV für die Veröffentlichung.

2021

Die Schönborner Armaturen sind Spitze !

Artikel in der Lausitzer Rundschau !

Im Juni 2021 kam es zu einem Zusammentreffen mit Herrn Thomas Ebert (Geschäftsführer), Marcel Gleitsmann (Konstruktion) und Frau Heike Lehmann (Lausitzer Rundschau).

In diesem Interview ging es unter anderem um das Thema Innovationsführer 2021 in Deutschland, bei denen die Schönborner Armaturen GmbH nun schon zum zweiten mal nacheinander unter den Top 100 Unternehmen/Forschungseinrichtungen.

Wir danken der Lausitzer Rundschau für das nette Interview und einem super Artikel in der Ausgabe vom 17.06.2021.

Lesen sie den Artikel hier. (Quelle: LR-online; Bild: Heike Lehmann)

 

2021

Erweiterung unseres Lagersystems

Regal für Edelstähle

Die Schönborner Armaturen GmbH hat sich ein neues mechanisches Lagersystem der Firma Bartels angeschafft.

Nun Können unsere Quadratrohre aus Edelstahl 1.4301/1.4307 und Edelstahl 1.4401/1.4404 in einem Roll-Aus-Regal ordnungsgemäß gelagert werden.

Durch die mechanischen Auszugsfächer, welche über eine Handkurbel heraus gefahren werden können, gelangt man schnell an das gewünschte Material.

2021

Zuwachs bei den Schönbornern

Die Schönborner Armaturen GmbH kann voller Freude die Neueinstellungen von Frau Waldmann und Herrn Gebler verkünden. Frau Waldmann wird künftig die Auftragsbearbeitung verstärken und Herr Gebler ist im Bereich Marketing und Vetrieb tätig.

 

Wir sagen: „Herzlich willkommen“.

2021

Corona-Ausweichquartier

Seit Ende diesen Jahres 2020 haben wir aufgrund der aktuellen Lage einige Mitarbeiter in ein Nebengebäude verlagert, damit sie dort Ihren gewohnten Tätigkeiten nachgehen können und somit größten Teils das „Home-Office“ zu vermeiden. Somit können wir allen Mitarbeitern ein eigenes Büro zur Verfügung stellen und den Kontakt zu den Kollegen so weit wie es möglich ist eindämmen. Dies ist nur eine von mehreren Maßnahmen, welche wir als Unternehmen, „Schönborner“, getroffen haben um dem Coronavirus entgegenzuwirken